android version herausfinden
Android

Android-Version herausfinden: So schnell geht es!

Android wird regelmäßig verbessert. Kleinere Updates machen sich oft kaum bemerkbar, da sie bestimmte Details wie Sicherheitslücken verbessern. Große Updates können optische und funktionelle Neuerungen bringen.

In beiden Fällen gilt: Es ist manchmal gut zu wissen, mit welchem Androiden du gerade gerade aktiv ist. Hier erfährst du, wie du deine Android-Version herausfinden kannst.

Android-Version herausfinden: Diese Schritte führen zum Ziel

Die aktive Android-Version findest du in wenigen Sekunden heraus:

  1. Zuerst öffnest du die Einstellungen, also die App mit dem Zahnrad als Symbol.
  2. Dann scrollst du herunter bis zum Bereich System. Dort öffnest du den Punkt Geräteinformationen, der in manchen Android-Versionen auch anders heißen kann, zum Beispiel Über das Telefon oder Telefon-Infoandroid einstellungen geräteinfo
  3. Scrolle herunter, bis du die Angabe Android-Version siehst. Die Nummer, die dort angezeigt wird, ist die Android-Version: android version herausfinden

 

In diesem Fall ist also Android 6.0.1 auf dem Smartphone aktiv. Damit herrscht bereits Klarheit, doch falls du dich für Updates auf höhere Versionen interessierst, erklären wir im nächsten Absatz noch einige wichtige Dinge zum Thema.

Android: Höhere Updates nicht für jedes Gerät verfügbar

Nicht alle Geräte können jede Android-Version aufspielen. Innerhalb der Haupt-Versionsnummer, in unserem Fall Android 6 Marshmallow, sind jedoch alle Updates möglich; der Sprung auf Android 7 (Nougat) oder 8 (Oreo) allerdings nicht unbedingt. Vor allem das Alter, aber auch die Preisklasse des Smartphones, sind dabei eine gute Orientierung. Einige Beispiele:

  • Neue Top-Geräte wie das Samsung Galaxy S9 (und S9+) sind immer mit der zur Zeit neuesten Android-Version kompatibel. Dazu ein Tipp: Der Vorgänger, das Galaxy S8, ist kaum spürbar schlechter, aber auch mit Android 8 kompatibel und deutlich günstiger.
  • Wenn du nicht so viel Geld ausgeben willst, aber trotzdem Android 8 nutzen willst, sind chinesische Geräte wie das Huawei P10 einen Blick wert.
  • Gute Budget-Phones wie das Samsung Galaxy A5 von 2017 sind noch viel günstiger. Dort ist allerdings höchstens Android 7 möglich.

Beim Kauf eines neuen Smartphones legst du dich also automatisch fest, welche Android-Version das Maximum sein wird.

Wie wichtig die Android-Version für dich ist, musst du selbst entscheiden, denn für den normalen Alltagsgebrauch ist es nicht notwendig, immer die neueste Version zu haben. Wichtige Apps wie WhatsApp, Facebook, Instagram und die meisten anderen laufen auch noch problemlos mit Android 5 oder 6.

Weitere Tipps und Infos zur Durchführung von Android-Updates erfährst du in diesem Beitrag.

Android-Version herausfinden: So schnell geht es!
War dieser Artikel hilfreich?

Schreibe einen Kommentar