LOADING

Type to search

iCloud

iCloud: Preise und Preis-Leistung im Check

Apples Cloud-Speicher, die iCloud, ist nicht nur für Besitzer von Apple-Geräten eine interessante Option. Die Cloud ist nämlich nicht an Apples Ökosystem gebunden. Selbst Android- und Windows-Nutzer können die iCloud also im vollen Umfang nutzen.

Doch vorher solltest du einen Blick auf die iCloud-Kosten werfen.

iCloud-Preise aktuell: Übersicht und Preis-Leistung

Wie bei allen Cloud-Anbieter, gibt es auch bei der iCloud verschiedene Pakete. Die Preise dafür präsentiert Apple kurz und bündig auf diese Weise:

icloud preise

In der folgenden Tabelle findest du jedoch eine wichtige Zusatzinformation – nämlich den Preis pro Speicherplatz, also das Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit diesem erkennst du, wie günstig oder teuer die einzelnen Speicherpläne tatsächlich sind:

Speicherplatz: Preis (monatlich):  Preis-Leistung:
5 GB gratis
50 GB 0,99 € 1,98 Cent pro GB
200 GB 2,99 € 1,5 Cent pro GB
2 TB 9,99 € 0,5 Cent pro GB

Offensichtlich gilt also auch bei der iCloud: Je mehr Speicher du buchst, desto besser ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Gerade das größte Paket, die 2 TB für 9,99 € pro Monat, ist auf den Megabyte gerechnet um ein Vielfaches günstiger als die anderen Speicherpläne.

Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis lohnt sich allerdings nur, wenn du den Speicher auch (zumindest annähernd) ausnutzt.

  • Falls du zum Beispiel nur 20, 60 oder 100 GB pro Monat benötigst, macht der Aufpreis für das größte Speichermodell keinen Sinn.
  • In diesem Fall wären die kleineren Speicherpläne die bessere Wahl, vor allem, da du deinen Tarif bei Bedarf jederzeit upgraden kannst.

Der Speicherplan mit 1 TB wurde übrigens zum 5. Juni 2017 abgeschafft und durch das 2-TB-Paket ersetzt. Laufende Abos wurden automatisch umgestellt, da der Preis derselbe ist.

iCloud-Preise im internationalen Überblick

Falls du in einem Land wohnst, das nicht zur Euro-Zone gehört, findest du auf dieser Übersichtsseite von Apple die jeweiligen Preise für andere Regionen, und zwar weltweit.

Dort wird deutlich, dass die iCloud-Kosten nicht ganz einheitlich sind.

  • So sind die Speicherpläne in Großbritannien aufgrund des aktuellen Wechselkurses etwas günstiger als in der Euro-Zone, für die USA gilt dasselbe.
  • In Norwegen ist die iCloud dagegen ein wenig teurer.

Es handelt sich allerdings immer nur um eine Differenz von wenigen Prozent; ausschlaggebend sollte die Region für deine Entscheidung also nicht sein.

iCloud: Preise und Preis-Leistung im Check
War dieser Artikel hilfreich?
Tags:

4 Comments

Leave a Comment