LOADING

Type to search

Netflix

Netflix-Eigenproduktionen: Alle Infos, große Übersicht und Zukunftspläne!

Netflix hat es nicht mehr nötig, teure Filme und Serien einzukaufen, um die Online-Bibliothek zu füllen. Stattdessen legt der Anbieter seinen Fokus verstärkt auf Eigenproduktionen. Diese nennen sich Netflix Originals und nehmen inzwischen einen großen Teil des Angebots ein.

Im Folgenden erfährst du, welche bekannten Titel die Netflix Originals bereits hervorgebracht haben. Dabei wird schnell deutlich, dass der Erfolg auf drei Grundpfeilern basiert, nämlich auf Serien, Filmen und Dokumentationen.

Netflix-Eigenproduktionen: Starke Serien als Zugpferd

Serien sind die neuen Filme. Und das Wohnzimmer ist das neue Kino. Kombiniert man diese beiden Erkenntnisse, wird klar, warum Netflix-Serien so beliebt sind. Um den Erfolg von Netflix zu verstehen, ist es hilfreich, zunächst einen Blick auf die erfolgreichsten Serien in Eigenproduktion zu werfen.

House of Cards: Ein Kartenhaus als Fundament

Mit House of Cards fing alles an. Das Polit-Drama mit Kevin Spacey und Robin Wright in den Hauptrollen war die erste Netflix-Eigenproduktion, die es zu weltweitem Erfolg schaffte.

netflix eigenproduktion house of cards

House of Cards: Die Gier nach Macht heißt Frank Underwood (Kevin Spacey).

Intrigen, Lügen, Machtspielchen und sogar Morde gehören hier zur Tagesordnung. House of Cards wird seit 2013 ausgestrahlt, inzwischen gibt es fünf Staffeln, die du alle bei Netflix findest.

Das Marvel-Universum: Action-Blockbuster mit Kultcharakter

Seit einigen Jahren gehören die Avengers, eine Gruppe von Superhelden aus dem Marvel-Universum, zu den größten Kassenmagneten überhaupt. Netflix hat diesen Trend erkannt und sich ebenfalls die Rechte für Marvel-Adaptionen gesichert. Diese erschienen in vier einzelnen Serien, deren Helden danach in einer Serie sogar gemeinsam ran durften:

  • Daredevil
  • Jessica Jones
  • Luke Cage
  • Iron Fist
  • The Defenders

Beendet ist die Arbeit an den Marvel-Serien noch lange nicht. Weitere Staffeln werden nämlich folgen.

Orange Is The New Black: Anders als das Gewohnte

Manche Leser werden sich vielleicht noch an Der Frauenknast erinnern. Die deutsche Serie lief von 1997 bis 2007 auf RTL und war ziemlich erfolgreich. Mit Orange Is The New Black beweist Netflix, dass dieses Thema sogar weltweit gut ankommen kann.

netflix eigenproduktionen orange is the new black

Orange Is The New Black: Piper Chapman (Taylor Schilling) lernt das Leben hinter Gittern kennen.

Das Drama mit komödiantischen Elementen konnte zahlreiche Awards gewinnen, sowohl die Handlung als auch die Schauspieler begeistern ein Millionenpublikum. Die erste Staffel erschien 2013 und von einem Ende kann noch keine Rede sein.

Narcos: Südamerikanische Geschichtsstunde mal anders

Spätestens mit Narcos wurde Netflix 2015 zum weltweiten Phänomen. Die Aufarbeitung der realen Geschichte um Pablo Escobar gilt als eine der besten Serien der letzten Jahre. Im Mittelpunkt steht der brasilianische Schauspieler Wagner Moura, der den kolumbianischen Drogenbaron nahezu perfekt verkörpert.

netflix originals narcos

Narcos: Wagner Moura in seiner Paraderolle als Pablo Escobar.

Mittlerweile gibt es drei Staffeln, obwohl die Story von Pablo längst zu Ende erzählt ist, und das sagt eigentlich schon alles.

Stranger Things: Es geht auch fantastisch

Es muss nicht immer alles real sein. Stranger Things zeigt seit 2016, dass mysteriöse Fiction-Fantasy-Dramen ganz hervorragend im Heimkino ankommen. Dazu brauchte Netflix nicht mehr als eine Reihe begabter Jungschauspieler und ein düsteres, verregnetes Setting im Niemandsland der USA.

netflix stranger things

stranger things netflix originals

Laut Fachpresse und Zuschauern war Stranger Things eine der besten Serien des Jahres 2016. 2017 erschien die zweite Staffel und wurde den hohen Erwartungen mehr als gerecht. Genau wie House of Cards und Narcos steht Stranger Things seitdem symbolisch für die Qualität der Netflix-Eigenproduktionen.

Und noch mehr Hits: Die Serien-Flut nimmt kein Ende

Diese Liste ließe sich noch eine ganze Weile fortsetzen. Mit Gilmore Girls: Ein neues Jahr feierte eine echte Kultserie ihr Revival, in Girlboss wurde eine reale Erfolgsgeschichte verfilmt, Ozark gehört zu den besten Crime-Dramas des Jahres und El Chapo setzt die Netflix-Tradition von Drogenboss-Biopics fort.

netflix gilmore girls ein neues jahr

Gilmore Girls: Dank Netflix kehrte Stars Hollow zurück auf den TV-Bildschirm.

girlboss netflix sophia annie

Girlboss: Planlos und chaotisch zum Erfolg – nach einer wahren Geschichte.

netflix ozark

Schöne Landschaften, dunkle Stimmung: Das ist Ozark.

Mit Tote Mädchen lügen nicht geriet Netflix sogar ins mediale Rampenlicht und entfachte (unfreiwillig) eine moralische Debatte.

Insgesamt lässt sich also festhalten: Mit seinen Eigenproduktionen hat Netflix die altbekannte TV-Serie neu definiert und zur Kunstform für die Massen erhoben.

Wohnzimmer statt Kinosaal: Netflix-Filme in Eigenproduktion

Trotz des Trends zu Serien gehören zweistündige Blockbuster noch lange nicht der Vergangenheit an. Netflix kann auch in diesem Bereich ein ansehnliches Sortiment vorlegen. Verglichen mit den Serien-Eigenproduktionen herrscht bei den Filmen allerdings noch Aufholbedarf.

Immerhin: Mit To the Bone schaffte es 2017 ein bewegendes Drama mit Keanu Reeves und Lily Collins an die Spitze der Charts, der amerikanisch-asiatische Abenteuerfilm Okja sorgte aufgrund seiner Umsetzung für Aufsehen. Mit Fremd in der Welt wurde das Krimi-Genre erfolgreich angeschnitten und mit 1922 schaffte es eine Buchvorlage von Stephen King ins Programm.

netflix originals okja

Okja: Kreativer Film der etwas anderen Art, für alle Generationen.

Die ganz großen Kult-Hits blieben allerdings noch aus: Keiner der genannten Filme schaffte es nur ansatzweise zu solcher Bekanntheit wie die oben erwähnten Serien. Doch das wird sich wahrscheinlich bald ändern. Mehr dazu im letzten Absatz dieses Artikels.

Informativ und unterhaltsam: Dokus als neues TV-Gold

Wenn du vor lauter Serien und Filmen etwas Abwechslung suchst, hat Netflix eine Lösung parat. Wie wäre es mit einer… Doku? Netflix hat Dokumentationen so salonfähig gemacht wie nie zuvor. Damit trägt der Streaming-Dienst sogar zu Bildung und Allgemeinwissen bei. Das Themenspektrum ist beeindruckend groß, wie diese drei Beispiele zeigen:

  • In Virunga geht es um die vom Aussterben bedrohten Berggorillas im Kongo.
  • Hot Girls Wanted zeigt den Alltag junger Pornodarstellerinnen.
  • Die Weisshelme verfolgt die gleichnamige Friedenstruppe im syrischen Kriegschaos.

Prominente Persönlichkeiten wie Rolling-Stones-Legende Keith Richards, Motivationscoach Tony Robbins, Pop-Superstar Lady Gaga und DJ Steve Aoki haben ebenfalls schon ihre eigenen Netflix-Dokus bekommen.

netflix lady gaga five foot two

Lady Gaga ungeschminkt hinter den Kulissen – das gibt es in Gaga: Five Foot Two.

Die Themenauswahl ist dabei nur der eine Faktor. Wichtiger ist die Umsetzung und das scheint Netflix große Stärke in allen Genres und Kategorien zu sein. Der Fokus liegt ganz klar auf Unterhaltung: So folgen alle Dokus einer Spannungskurve, sind visuell wie akustisch erstklassig unterlegt und folgen interessanten Protagonisten.

Mit diesen Zutaten haben sich Netflix-Dokus weit oben auf der Beliebtheitsskala etabliert. Doku-Fans können mit größter Sicherheit davon ausgehen, dass auch diese Sparte noch ordentlich wachsen wird.

So geht es weiter: Netflix-Eigenproduktionen werden noch wichtiger – und besser

Die heutige Auswahl ist also nicht ganz so schlecht. Wenn du trotzdem schon mit allen interessanten Titeln durch bist (in Herbst und Winter völlig legitim), ist das kein Grund zur Sorge. Denn wie kürzlich bekannt wurde, will Netflix 2018 ganze 80 eigene Filme produzieren. Dafür steht ein Budget von acht Milliarden US-Dollar zur Verfügung. Es wird also weiterhin nicht gekleckert und die Richtung scheint klar zu sein:

  • In einigen Jahren werden Netflix-Eigenproduktionen den absolut größten Teil des Angebots ausmachen, wenn nicht sogar den einzigen.
  • Auch Kinofilme sind bei weiterem Wachstum denkbar, auch wenn offiziell noch keine Rede davon war.
  • Netflix könnte den Spieß umdrehen und die beliebten Eigenproduktionen für gutes Geld an Konkurrenten wie Sky oder Amazon verleihen. Allerdings setzt Amazon selbst immer mehr auf eigene Produktionen und Zusatzoptionen wie die neuen Amazon Channels.
  • Aufgrund der Popularität beim Publikum nehmen immer mehr bekannte Filmstars an den Netflix-Eigenproduktionen teil. Hollywood-Granden wie Robert Redford feiern bei Netflix ein zweites Karriere-Hoch und sorgen damit für einen guten Werbeeffekt.
  • Schon mit dem aktuellen Ausstoß an neuen Titeln weist Netflix die vierfache Produktionsmenge verglichen mit bekannten Hollywood-Studios auf.
  • Immer mehr Titel erscheinen in 4K- bzw. UHD-Auflösung. Den richtigen Fernseher vorausgesetzt, wird das Erlebnis damit noch intensiver.

Argumente, um die Preiserhöhung im Herbst 2017 zu rechtfertigen, sind also durchaus vorhanden. Denn wo Netflix Originals draufsteht, ist meistens auch etwas wirklich Gutes drin. Ein Blick auf die Zukunftspläne von Netflix erklärt außerdem, warum sich der Anbieter wohl kaum Sorgen macht, durch höhere Preise Kunden zu verlieren. Vermutlich wird eher das Gegenteil eintreten und auch hierfür gibt es Zahlen als Beweis.

Fünf Millionen neue Abonnenten in den letzten drei Monaten sind schließlich eine klare Angelegenheit.

Netflix-Eigenproduktionen: Alle Infos, große Übersicht und Zukunftspläne!
War dieser Artikel hilfreich?
Tags:

4 Comments

Leave a Comment