LOADING

Type to search

Netflix

Netflix im Ausland schauen: So ist die Lage seit April 2018

„Dieser Inhalt ist in deinem Land nicht verfügbar“. Wenn dir diese Meldung bekannt vorkommt, gibt es nun eine gute Nachricht. Zumindest, wenn du Netflix-Kunde und Netflix im Ausland schauen willst. Das sogenannte Geoblocking wurde nämlich aufgehoben – allerdings nicht weltweit. Die böse Überraschung, wenn du im Urlaub auf einmal ein ganz anderes Sortiment in der App siehst, ist damit teilweise Geschichte.

Dennoch gibt es Einschränkungen und Dinge, die du wissen solltest.

Netflix im Ausland schauen: Neue EU-Regelung macht es möglich

Geoblocking bedeutet, dass Inhalte nicht in jeder Region abrufbar sind. Bei Netflix war das besonders ärgerlich. Wenn du deine Lieblingsserie im Spanien-Urlaub weiterschauen wolltest, war das oft nicht möglich. Anstelle dessen hast du vor allem spanische Filme in der Auswahl gesehen. Und das, obwohl du dein Abo in Deutschland abgeschlossen hast.

Das hat sich inzwischen zum Glück geändert, denn:

  • Zum 1. April 2018 wurde das Geoblocking für viele Arten von Inhalten, darunter auch Netflix, abgeschafft.
  • Die EU-Verordnung zur „Portabilität digitaler Inhalte“ gilt EU-weit, aber nicht darüber hinaus. In den USA, Australien oder China besteht das Problem also weiterhin.
  • In Ländern, in denen Netflix nicht verfügbar ist, kannst du den Dienst gar nicht nutzen.
  • Und auch in der EU kannst du die neue Freiheit nur begrenzt genießen. Auf deine gewohnten Inhalte hast du nämlich nur für eine bestimmte Zeit Zugriff.
  • Dieser Zeitraum ist von Netflix leider nicht exakt definiert. In einem Statement hieß es bloß, dass es sich um eine typische Urlaubsdauer handeln soll.

Ein Urlaub kann jedoch vier Tage dauern, zwei Wochen oder einen Monat. Netflix wird also vermutlich von Fall zu Fall unterscheiden. Falls man zu dem Schluss kommt, du befindest dich schon länger im Ausland, als es für einen Urlaub üblich ist, wirst du immerhin informiert. Du kannst die deutschen Inhalte dann nicht mehr abrufen.

Auf welchen Geräten kann ich Netflix im Ausland schauen?

In diesem Punkt hat sich nichts geändert. Auch im Ausland kannst du Netflix auf dem Laptop, in der mobilen App oder auf dem Fernseher nutzen. Falls es vor Ort keinen Smart-TV gibt, benötigst du für die Fernseher-Variante natürlich ein Gerät wie den Amazon Fire TV Stick. Wichtig ist immer nur, dass du dich mit deinem deutschen Netflix-Account anmeldest.

Umgekehrt ist es übrigens nicht möglich, den Dienst im einem anderen Land zu abonnieren. Entscheidend ist dafür nämlich der Wohnsitz. Auf Reisen in der EU ist es künftig also nur noch wichtig, wo du dein Abo abgeschlossen hast, und nicht, wo du dich gerade aufhältst.

Betrifft die neue Regelung nur Netflix?

Nein. Die Abschaffung des Geoblockings in der EU gilt für viele Streaming-Dienste. Ob du Videos über Netflix oder Amazon Prime Video streamst, oder Musik über Dienste wie Spotify, Apple Music, Amazon Music und Co. hörst, hast du auf EU-Reisen immer Zugriff auf das gewohnte Angebot.

Es gibt allerdings auch Ausnahmen. Teilweise gibt das Geoblocking nämlich immer noch die alten Grenzen vor:

  • Live-Streams, beispielsweise Fußball aus dem Internet, können nicht im Ausland angesehen werden.
  • Die Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen Fernsehsender sind nicht grundsätzlich im Ausland zugänglich. Manche Inhalte werden bewusst freigegeben, doch das sind nur einzelne Fälle.

Auf der sicheren Seite bist du also nur mit den üblichen Bezahldiensten wie oben genannt. Da Netflix ohnehin gefühlt 90 % der privaten Streaming-Unterhaltung ausmacht, ist die Neuerung für die meisten Nutzer eine positive Sache.

► Vorläufiges Fazit: Die völlige digitale Freiheit ist noch ein Stück entfernt, aber immerhin geht es in die richtige Richtung.

Netflix im Ausland schauen: So ist die Lage seit April 2018
War dieser Artikel hilfreich?
Tags:

Das könnte dir auch gefallen:

1 Comments